Schmelzplanung

DER FEINSCHLIFF FÜR PRODUKTIVITÄT

 

Basis für die Schmelzplanung sind Fertigungsaufträge und daraus abgeleitete Schmelzaufträge. Schmelzaufträge definieren die Menge und Analyse des zu erschmelzenden Werkstoffes, das Gießformat und ein Arbeitsplan.

Die Reihenfolgeplanung von Schmelzaufträgen im Schmelzbetrieb erfolgt unter Berücksichtigung der Kapazität der Schmelzanlagen, der Belegung nachgeschalteter sekundärmetallurgischer Anlagen, der Gießkapazitäten als auch weiterer Restiktionen wie z.B. den Legierungsanteilen der Werkstoffe, Wärmebehandlungskapazitäten usw. meltshop|365 bietet ein universelles Werkzeug zur Schmelzplanung für variable Zeiträume.

Der Schmelzplan wird bei der Anmeldung von Schmelzaufträgen/Chargen an den Anlagen zu Verwiegung der Einsatzstoffe, den Schmelzanlagen als auch zur Vorbereitung des Gießens herangezogen. Damit sind gedruckte Schmelzpläne mit ihren Problemen bei Aktualisierungen nicht mehr erforderlich.

Bei Änderungen der Reihenfolge, der Neuaufnahme oder dem Löschen von Schmelzaufträgen aus dem Schmelzplan stehen die Informationen direkt an den verschiedenen Arbeitsplätzen zur Verfügung.

Der „elektronische Schmelzplan" kann auch den weiterverarbeitenden Betrieben mit dem aktuellen Bearbeitungsstatus zur Verfügung gestellt werden.

Zurück zur Übersicht

Schmelzplanung